Februar 15, 2010

Semesterbeitrag

Jena zeigt sich nun schon seit mehreren Monaten in Weiß. Wie schon seit Jahren nicht mehr hält sich das Quecksilber unter dem Gefriepunkt und Schnee und Eis bekommen stetigen Nachschub.
Der Felsensüchtige, der aus welchen Gründen auch immer, in dieser Mittelgebirgsregion wiedergebohren wurde schaut da natürlich besonders wehmütig auf die weißen Kernberge. Doch was hilft es da sich über die eigene Reinkarnation zu beschweren? Da muss man eben kreativ werden!

Die erste Idee war eine rassige Abfahrt auf den südseitigen Flanken des Jenzig, dafür brachten die letzten 20 Jahre aber nie die ausreichenden Schneemengen nach Jena. Ich setzte aber alle Hoffnungen in die Wetteranomalien der Klimaerwärmung!!!

Vor gut zwei Wochen berichtete mir Rob dann von einem anderen bergsteigerischen Leckerbissen: der Route 'Semesterbeitrag'. Seine Ausführungen wurden mit Geschichten aus Chamonix, Couloirs, Steileis usw. reichhaltig bebildert und ich war Feuer und Flamme. Die Realität war dann ein wenig ernüchternder aber keineswegs uninteressanter!

Letzten Freitag konnte ich Jan für dieses 'Abenteuer vor der Haustür' begeistern und wir stiegen halb 8 (Abends!) in die verschneite Studentenrutsche ein. Wir folgten der Verwerfung und kamen zügig zur Crux, einem 1,5 Meter Absatz, den wir mit Hilfe eines Gebüsches überwanden. (Wegen der Beschaffenheit des Gebüsches schlage ich für diese Stelle mind. A3 vor!!!) Wenige Minuten später hatte die Tour ihre 2. Nacht-FreeSolo Begehung aufgedrückt bekommen. Nach der Erstbegehung von Frank&Sebastian, der Wdh. durch Rob konnten nun auch zwei gebürtige Jenenser (Locals) diesen 'Klassiker' bezwingen.
Sicherlich ist es nicht ganz wie Chamonix, aber trotzdem ein nettes Abenteuer. Und wenn man dann am Gipfel sein Bierchen trinkt, kann man mit etwas Fantasie hinter den Wolken die Großen Berge erahnen ;).

Hier gibts die nötigen Infors und ein Topo zum 'Semesterbeitrag'.

MfG Kaier.

Kommentare:

Robert hat gesagt…

Bin irgendwie zu blöd hier nen Kommentar zu hinterlassen...Also was ich sagen wollte: Toller Beitrag! Sehr schön geschrieben!

LG,
rob

kaier hat gesagt…

Hej Rob
Danke für die Blumen.

Und nimm das mit dem Kommentar nicht so ernst. Du bist dafür der einzige von uns der den goole-Kalender verstanden hat ;).
MfG Kaier.

Anonym hat gesagt…

Ist das MEIN Mann?!

Kaier (vorwurfsvoller Blick!), dieser MEIN Mann hat 2 Kinder, 'ne Frau und sein Leben noch vor sich! Ich möchte bitte ein Veto-Recht für alle folgenden Touren! :-)


die Jule aus dem weniger bergigem Berlin

PS: ... aber dat Bild is schick, weil is ja MEIN Mann ... grinnnnsss

Frank hat gesagt…

Schön zu lesen, dass dieses kleine Abenteuer auch in anderen Menschen ein zu Hause findet; wenn auch nicht die große Tour in de Alpen.