November 09, 2011

Pure Wilderness

Last weekend, following the recommendation of some friends, I made my way straight to the east. Some locals had been developing an area called Chemnitztal. For those who don't know, the bouldering scene up there has been growing quite fast the last few years.



The landscape of this tiny valley spread out the pure wilderness of the Indian Summer, and with the small river in the middle and the boulders around, it looked like Brione. Quite awesome!
The area consists of a handful of clusters with excellent boulders up to around fb 7b. The consistence of the rock is sharp but solid and  a lot of the lines were awesome to climb. We climbed most of the stuff at the Turtle-Boulders like Ninja stand, Odyssey, NoName and There is no place like home, which I really could recommend.
Thereafter we also tried a stellar arete called Plastikallergie. In a lack of time we missed to link the moves together, but it's one reason we have to come back.

Additionally, I had heard about that there is some harder stuff (up to fb 8a), but unfortunately I wasn't able to get close to some information about. Someone told me it is a kind of secret-spot-thing which is going on there. Because the lines and these rocks were mind-blowing, it would be sad to hide them any longer!

Addendum:
Unfortunately I don't know any of the developers personally. So I don't know their background or thoughts about bouldering and so on. I just would like to remark, as far as I'm concerned, I'm looking forward to see this area more open for other climbers (and their interests in FA and especially their views on grading). Because, the potential there is amazing and a lot of these closed-projects are looking really cool and not that hard. For me erzbloc.de is a terrific step there!

Greets, Kaier.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Moinsen Kai, hier der Kurt, einer von den fleißigen Waldarbeitern im Chemnitztal. Schön, dass du dich auf den Weg in unsere heiligen Täler gemacht hast. Schön auch, dass es dir gefallen hat. Welche geschlossenen Projekte würdest du denn gern probieren? Viele werden nämlich gerade geöffnet. Allerdings haben sie immer noch keine Begehung. Also 8A solltest du schon klettern. Ganz so leicht sind sie dann doch nicht. Empfehlen kann ich dir den Hadessitzstart. Apropos Projekte: Dort wo kein Chalk dran ist, darf gern gebouldert und erstbegangen werden.
Es gibt übrigens bald ein kleines Filmchen über das Bouldern in Mitteldeutschland und explizit über die Gebiete im nördlichen Erzgebirge: http://vimeo.com/31452502

Kaier hat gesagt…

Hallo Kurt,
Danke für die schnelle Antwort (und für's Lesen meines Blogs).
Also das Schweizerthal-W1a Projekt ist ja mal der Hammer! Das würde ich gerne mal probieren. Und dann der Boulder aus deinem Film bei 1:00Min.
Wo ist Hades? Das habe ich bei erzbloc nicht gefunden.
Auf jeden Fall nochmal ein großes Lob an die tolle Erschließungsarbeit und ich bin gespannt auf den Film! Der Trailer ist super.
Aloa, Kai.

Anonym hat gesagt…

Hallo Kai,
kannst dich gern in die Liste der Versucher des W1a-Projektes einreihen. Das Projekt habe ich abgegeben. Das dürfte aber laut Aussage von Robert Leistner Richtung 8a+ tendieren. Aber viel Erfolg!
Bei Minute 1:00 klettert Robert Captain Freiberger 7c+ im Sektor Maaskantje. Hades befindet sich im Sektor Vater Jahn. Der Hockstart an der Leiste ist 7b. Wenn du zwei Züge weiter unten beginnst wirds der absolute Hammer. Wart ihr überhaupt jetzte am Wochenende da? Was habt ihr probiert? Erstebgehungen gemacht?

Kaier hat gesagt…

Dank Dir für die Infos!
Und auch wenn 8a+ mal eine Ansage ist, die Linie ist einfach zu schön um sie nicht wenigstens mal zu probieren :). Und Cpt. Freiberger sowieso!
Ich wollte dieses WoE mit Kay (der Dich sicher kontaktiert hat) hinfahren, hab dann aber die top Bedingungen genutzt um zu meinem Thür.-Projekt zu fahren. Vielleicht kommendes WoE?!

Robert Gropp hat gesagt…

Hallo Kai,kann mich erst mal Kurt nur anschließen. Schön das auch mal jmd. aus dem schönen Thüringen vorbeischaut. Ich hätte nur mal eine kleine Bitte. Ich nehme mal an , dass du mit noch einigen Jungs und Mädels aus Jena und Erfurt nochmal letztes WE da wart. Zumindest hab ich paar Autos mit "verdächtigen" Kennzeichen aus dem Schweizertal grade losfahren sehen. Wenn ich mich nicht verguckt habe standen auch ein paar direkt dort in dem Waldweg drin. Das sieht der Waldbestitzer eher nich so gern. Wäre nett wenn das nächste mal (wenn ihr noch nicht alles geklettert habt ;) )alle ein wenig weiter vorn parken könnt. Dort stand auch noch ein silberner Kombi aus Jena. Hätte es euch auch gleich persönlich mitgeteilt, aber ich musste leider eilig nach Hause. Als denn weiterhin viel Spass beim Bouldern im Chemnitztal. Und wenn ihr mal wieder paar Infos zum Gebiet braucht meldet euch einfach. MfG Robert

Daniel hat gesagt…

Servus Robert,

standen alle dort wo der silberne Nissan stand (ist dort die offizielle Parkmöglichkeit?) und haben vorne nur eingeladen um dann weiter zu fahren.
Gutes Gebiet - wird defintiv nicht das letzte mal gewesen sein dass ich dort war.
Vielen Dank für die Arbeit.

mfg,

Daniel

Anonym hat gesagt…

Na dann entschuldigt bitte mein Rumgemotze. Und weiterhin viel Spass im Chemnitztal und anderswo am Fels.
Gruss Robert

PS.: Und falls ihr was neues begeht, könnt ihr es ja vielleicht mit auf erzbloc posten